Deine Lehre als Tiefbauer:in.

Gestalte deine Region aktiv mit und starte deine Lehre als Tiefbauer:in bei STRABAG. 
Erfahre hier alles rund um die Lehre im Tiefbau! 
Jetzt bewerben
Foto Auszubildender spannt Schnur für Pflasterarbeiten
Dauer der Lehre
3 Jahre

Lehrlingseinkommen

Vergütung nach Kollektivvertrag für Bauindustrie und Baugewerbe, gültig seit 1.5.2022

Ausbildungsjahr Lehrlingseinkommen*
1. Lehrjahr € 1086,50  
2. Lehrjahr € 1628,90 
3. Lehrjahr € 2172,99  

*Angaben in brutto

Was macht ein:e Tiefbauer:in? 

Du möchtest in einem der wichtigsten Lehrberufe im Bauwesen tätig sein und sowohl Straßen und Brücken als auch Eisenbahnstrecken, Kanäle und Kraftwerke bauen? Dann ist die Lehre als Tiefbauerin und Tiefbauer die richtige Herausforderung für dich! Bevor es mit der Arbeit so richtig losgeht, nimmst du das Gelände bzw. die Baustelle auf und vermisst sie mithilfe digitaler Vermessungsgeräte. Jetzt stellst du Gerüste auf, stellst Schalungen, Baugruben und Künetten her, fertigst Flach- oder Tiefgründungen an oder verlegst Kanalrohre mit Revisionsschächten und Straßeneinbauten. Neben den körperlichen Arbeiten führst du auch zahlreiche Aufgaben im Bereich der Arbeitsvorbereitung durch. Du bist verantwortlich für die Baudokumentation und hältst für den Fall einer Baureklamation zur Beweissicherung alle Schritte in einem Bautagebuch fest. Eine elektronische Datenbank, in die alle Daten eingegeben werden, erleichtert dir diese Aufgabe. So vielfältig deine Aufgaben sind, so vielfältig sind auch die Anforderungen an dich. Du überblickst Gesetze und Richtlinien im Bauwesen, hast umfassende Kenntnisse über Bau- und Hilfsstoffe sowie über Maschinen und Werkzeuge und verfügst über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.  
  
Bist du bereit für deine neue Herausforderung? Dann bewirb dich bei uns und werde Teil unseres starken Teams!  

Eindrücke aus unserem Alltag

Unser Konzern bietet dir die unterschiedlichsten Anreize und Möglichkeiten - von spannenden Projekten, bis hin zu deiner persönlichen Weiterbildung.

Wie läuft die Lehre zum:zur Tiefbauer:in ab? 

 Die Lehre läuft parallel im Lehrbetrieb und in der Berufsschule ab. Der Berufsschulunterricht findet entweder an bestimmten Tagen oder im Blockunterricht statt. Die Lehrinhalte können je nach Standort und Konzernfirma variieren, einige inhaltliche Beispiele stellen wir hier exemplarisch dar:  

  • 1. Lehrjahr

    Aufnehmen und Vermessen von Gelände und Baustelle

    Einrichten und Absichern der Baustelle unter Beachtung von Sicherheitsvorschriften

    Ausheben von Gruben und Künetten  

  • 2. Lehrjahr

    Bedienen, Reinigen und Warten von Maschinen, Werkzeugen und Geräten  

    Einbauen und Verdichten von Beton  

    Herstellen von Straßenunter- und Straßenoberbauten  

  • 3. Lehrjahr

    Planen und Besprechen des Bauablaufs, Einteilen der Arbeitsschritte  

    Herstellen von Kabel- und Rohrleitungen  

    Beachten von Vorschriften des Arbeitsschutzes, Umweltschutzes und der Unfallverhütung  

Warum wird man Tiefbauer:in bei STRABAG? 

Tiefbauer:innen arbeiten mit traditionellen Handwerkzeugen und bedienen gleichzeitig moderne technische Geräte. Ist genau das dein Ding? Dann bewirb dich bei STRABAG, gestalte deine Region aktiv mit und profitiere von den vielfältigen Karrieremöglichkeiten in einem weltweit tätigen Bautechnologiekonzern. Bei STRABAG erwarten dich eine faire und attraktive Vergütung, ein sicherer, krisenfester Arbeitsplatz sowie die Möglichkeit zur internen Weiterbildung in unserem Camp[us] Ybbs. Vom ersten Tag an bist du Teil unseres starken Teams und kannst deine Talente optimal einbringen. Wir freuen uns auf dich!  

Schon gewusst? Nach erfolgreichem Abschluss der Lehre möchten wir 100 % aller Lehrlinge übernehmen!

Wir unterstützen deinen persönlichen Ausbildungsweg durch Schulungen in unserer konzerneigenen Lehrlingsakademie, mit überbetrieblichen branchenbezogenen Seminaren und gezielter Prüfungsvorbereitung – und natürlich mit Spaß und Freude am Teamwork.

Beispiele für Entwicklungsmöglichkeiten eines:einer Tiefbauers:Tiefbauerin.